Kindertagesstätte

St. Monika

Kinder sind die Blüten der Menschlichkeit

Über unsere Kita

Unsere Kindertagesstätte befindet sich in Lankwitz im Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Die Kita St. Monika, die direkt neben der Kirchengemeinde Mater Dolorosa liegt, gibt es schon seit 1966. Gegründet von den „Grauen Schwestern“, übernahm die Caritas Familien- und Jugendhilfe 2012 die Trägerschaft. In ruhiger Lage, hellen Räumen und einem neu gestalteten Garten können sich Kinder unbeschwert entfalten.

Wir betreuen 60 Kinder im Alter von 15 Monaten bis zum Schuleintritt in altersgemischten Gruppen. Mit vielfältigen Möglichkeiten zu Sinneserfahrungen, Bewegung und Kommunikation regen wir die Entwicklung der uns anvertrauten Kinder an. Wir fördern die kognitiven, körperlichen, sozialen und emotionalen Fähigkeiten. Mit unserem ganzheitlichen Ansatz tragen wir dazu bei, eine gute Grundlage für die Schulfähigkeit zu legen. Lernen soll Spaß machen. 


Geborgenheit geben – zur Selbstständigkeit anregen

In unserer Kita arbeiten wir nach dem teiloffenen Prinzip. Die Kinder sind hierbei in ihrer Stammgruppe eingebettet und erfahren Geborgenheit. An drei Tagen werden die jeweiligen Gruppenräume geöffnet. Die Kinder wählen dann ein spezielles Angebot und wechseln die vertrauten Räume. So lernen sie, sich in einer größeren Gemeinschaft wohl zu fühlen, sich durchzusetzen und selbstständig zu sein. Jedes Kind hat eine vertraute erwachsene Bezugsperson in seiner Gruppe. Diese geht individuell auf die Bedürfnisse ein und unterstützt das Kind in seiner Entwicklung. Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist das Berliner Bildungsprogramm. Im Rahmen dessen wird unsere Einrichtung regelmäßig intern und extern evaluiert.

Unser Qualitätsmanagementsystem ist nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Gemeinschaft leben und gestalten

Der regelmäßige Austausch mit den Eltern über unsere pädagogische Arbeit ist uns wichtig. Wir gestalten die sensiblen Übergangsphasen im Leben der Kinder bewusst und behutsam. Vor der Aufnahme in unsere Kita bieten wir „Schnuppertage“ an und kooperieren wir mit drei Grundschulen. Der Einbezug und die Mithilfe der Eltern spielt eine große Rolle. Wir freuen uns über die aktive Mitwirkung der Eltern bei Ausflügen, Festen und anderen Aktivitäten. So entsteht eine gelebte Gemeinschaft. Wir sind verbunden mit der benachbarten Kirchengemeinde und feiern die Feste im Jahreskreis gemeinsam mit dem Pfarrer. Glauben erlebbar machen gehört zu unserem Alltag.

Gesundes Essen

Wenn die Kirchenglocken läuten, laufen die Kinder zum Mittagessen. Unser vollwertiges, ausgewogenes und abwechslungsreiches Essen wird in St. Domincus in Rudow zubereitet. Natürlich beziehen wir auch die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kinder mit ein und berücksichtigen Allergien sowie kulturelle Essgewohnheiten.

Förderverein

Der Förderverein wurde 2010 ins Leben gerufen und will überall dort unterstützend wirken, wo die öffentlichen Mittel nicht mehr ausreichen. Dabei verfolgen wir ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke. Wir wollen die Kindertagesstätte bei der Erfüllung ihrer erzieherischen, sozialen, lehrenden und kulturellen Aufgaben unterstützen und zu einer engen Zusammenarbeit zwischen ihr und dem Elternhaus beitragen. Das Gefühl der Zugehörigkeit der Kinder zu ihrer Kindertagesstätte soll gestärkt werden und die Verbindung zu ihr auch später erhalten bleiben.

Mehr Informationen zu unserem Förderverein finden Sie hier:

» fv.kita-st-monika.cfj-caritas-berlin.de

Nach Oben